Erwähnenswertes


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Point of View Mobii Tablet PC

Computer, Technik und Internet > Erwähnenswertes


11. Dezember 2010

Point of View "Mobii" Andoid Tablet PCs


Was Christoph Kolumbus unter den Entdeckern ist, der ein Land entdeckte was bereits Millionen Menschen kannten, ist Apple Gründer Steve Jobs unter den Computer-Entwicklern. Er macht macht sich einen Namen damit, altbekannte Produkte als neue Innovationen zu vermarkten, die es vorher bereits von vielen anderen Herstellern gab. Glücklicherweise hat das für Menschen die das neu entdeckte/erfundene bereits vorher kannten oder besaßen, nicht solch verheerende Folgen als es seinerzeit bei Kolumbus der Fall war.

Aber genug des bösen Zynismus, lieber sollte man sich die Frage stellen, warum das was Apple macht, nicht auch der Konkurenz gelingt. Schlafen da die Marketing-Abteilungen, oder erkennt an einfach nicht, wann die Zeit reif für ein Produkt ist? Womit Apple defintiv punkten kann, ist qualitativ hochwertige Hardware und ausgereifte, eigene Betriebssysteme. Als Apples größten Konkurent, darf man bei Geräten wie Smartphones und Tablet PCs, mittlerweile Google sehen. Mit Android hat Google ein starkes Betriebbsystem geschaffen, welches sehr schnell weiterentwickelt wird und sowohl für eigene Produkte, wie auch von anderen Herstellern genutzt wird. Apples Konkurenz steht somit eine gemeinsame Plattform zur Verfügung.

Auch der niederländische Computerhardware-Hersteller POV (Point of View) setzt auf Google Android und bringt 10 und 7 Zoll Tablets mit diesem Betriebssystem auf den Markt.

Technische Daten aller Varianten auf der Hersteller-Seite

Ich habe mich für die 7 Zoll Variante mit G-Sensor entschieden und werde dazu in Kürze einen Erfahrungsbericht schreiben.

Vorab die Produktbeschreibung des Herstellers: Das 17,8 cm (7") Mobii Tablet von Point of View kommt mit 8 GB Flash-Speicher und einer Display-Auflösung von 800x480 Pixeln. Der Prozessor taktet mit 600 MHz, wobei der Arbeitsspeicher mit 256 MB zu Buche schlägt. Externe Verbindung nimmt das Mobii Tablet per WLAN oder USB auf. Auch wurde die Audio-Welt mit einem integrierten Mikrofon und Kopfhörer-Ausgang nicht vernachlässigt. Ausgestattet mit dem Betriebssystem Android 2.1, lässt sich Mobilfunk über einen optionalen 3G-USB-Dongle nachrüsten.


Erfahrungsbericht:

Habe POVs 7 Zoll Mobii Tablet nun seit 3 Wochen in meinem Besitz und wohl auch ausreichend ausreichend genutzt, um einen kurzen Erfahrungsbericht zu schreiben zu können. Habe die 8GB-Variante bestellt, weil ich diese gerade recht günstig war. 4GB sollten aber auch ausreichen, da man auch in dieser Ausstatung ausreichen Platz für die Installation von Apps hat. Für größere Datenmengen, z.B. Videos oder Musik, kann man das Gerät ja per Micro-SD-Karte erweitern um bis zu 32GB erweitern.

Wie gesagt ist das hier nur ein kurzer Erfahrungsbericht, kein detailierter Test mit Messwerten u.ä., hoffe er ist trotzdem ein wenig hilfreich.

Nach dem ersten Einschalten des Tablets gab es wie zu erwarten keine großen Überraschungen, schließlich ist darauf Android 2.1 als Betriebssysten installiert, welches ich ja schon von meinem Motorola Defy kenne.

Beim Einschalten nicht, aber bei der Bedienung ...

Werde mal die Besonderheiten des Gerätes zusammenfassen:

Negativ:

Sehr träge und fehlerhaft reagierender, resistiver Touchscreen. Die Bedienung über den Touchscreen, ist nicht vergleichbar mit der Mototrola Defy, welches über einen kapazitiven Touchscreen und schnelleren Prozessor verfügt. Das Scrolling funtioniert nur sehr hakelig und laufend wählt man versehentlich etwas an, obwohl man eigentlich scrollen will, weil das Gerät sehr ungenau reagiert.

Beim Schreiben reagiert der Touchscreen auch nur sehr träge oder zeigt ungewünschte Reaktionen, z.B. passiert es mir immer wieder, dass ich ungewollt das Textfeld verlasse, ohne nachvollziehen zu können woran das liegt. Allerdings findet man jetzt auf der Hersteller-Seite eine Schutzhülle mit integrierter USB-Tastatur, welches einige der genannten Probleme relativieren könnte.

Das Autovervollständigen von Wörtern funktioniert nicht, obwohl es aktiviert ist.

Der Lagesensor reagiert fehlerhaft. Wenn man das Mobii-Tablet hinlegt, wechselt die Anzeige manchmal ungewollt in eine andere Ausrichtung.

Positiv:

Günstiger Kaufpreis von je nach Ausstattungsvariante um die 150 Euro.

Ausklappbarer Standfuss.


Fazit:

Aufgrund des günstigen Kaufpreises, kann ich das Mobii 7 Zoll Tablet dennoch bedingt empfehlen. Denn für diesen Preis bietet auch die Konkurenz nicht mehr. Mit den beschriebenen Schwächen kommt man mit ein wenig Übung zurecht, zudem sollte da auch die angekündigte Schutzhülle mit Tastatur Abhilfe schaffen. Käufern die das Gerät häufig nutzen und unterweges regelmäßig dabei haben, rate ich aber zum teureren Tegra Tablat des gleichen Herstellers oder einem Konkurenzprodukt aus einer höheren Preisklasse. Denn wer ein Tablet als unterwegs ständigen Begleiter oder gar Zuhause nutzen will, wird mit dem hier beschriebenen Modell auf Dauer nicht zufrieden sein.


<< vorheriger Artikel

>> nächster Artikel

Übersicht - Computer, Technik und Internet



























Datum: 23. Jan 2011 10:15:37

Name: Nino

Kommentar: Stimme dem hier Geschriebenen zu, für den Preis ist es ok, man darf halt nicht alzu hohe Erwartungen haben. Geräte die wirklich deutlich besser sind, kosten das vielfache.

----------------------------------------------------------------------

Homepage | Computer, Technik und Internet | Auto und Verkehr | Bücher, Filme und TV | Games | Musik und Events | Ernährung und Gesundheit | Rezepte | Phänomene und Grenzwissen | Religion und Weltanschauung | Mensch, Tier und Umwelt | Wissenswertes | Fotos und Wallpaper | Zitate | Forum | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü