Erwähnenswertes


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Madonna verärgert Polen

Religion und Weltanschauung > Erwähnenswertes


13. August 2009

Madonna verärgert Polen

Popkkönigin Madonna ist dieses Jahr auf ihrer “Sticky and Sweet” Tournee. Nun will sie in Polen ausgerechnet an Himmelfahrt auftreten. Der Tag ist gleichzeitig Höhepunkt der allsommerlichen Pilgerfahrten, zu dem jedes Jahr Hunderttausende Gläubige zur Klosterkirche nach Tschenstochau pilgern, denn dort hängt die Schwarze Madonna. Sie gilt als wundertätig und ist in Polen ein Nationalheiligtum.

Deshalb protestieren jetzt Gläubige gegen Madonnas Konzert an diesem Tag und es gibt prominente Unterstützung, z.B. durch den Solidarnosc-Gründer.

Lech Walesa sagte: “Ich bitte die Organisatoren. Vermeiden sie eine Konfrontation mit meinen Glauben. Besonders an diesen für Polen so aussergewöhnlichen Tag.”

Allerdings ist derFriedensnobelpreisträger der bisher einzige Prominete, der sich für eine Verschiebung des Konzerts eingesetzt hat. Schwarze Madonna vs. Madonna? Einige polnische schlagen Medien vor: Vormittags in die Kirche und abends ins Konzert zu gehen. Bestimmt eine intelligentere Lösung als unnötige Streitereien.




<< vorheriger Artikel

>> nächster Artikel


Übersicht - Religion und Weltanschauung




Homepage | Computer, Technik und Internet | Auto und Verkehr | Bücher, Filme und TV | Games | Musik und Events | Ernährung und Gesundheit | Rezepte | Phänomene und Grenzwissen | Religion und Weltanschauung | Mensch, Tier und Umwelt | Wissenswertes | Fotos und Wallpaper | Zitate | Forum | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü