Erwähnenswertes


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


UFO-Sichtungen

Phänomene und Grenzwissen > Wissenswertes


UFO Sichtungen

Gibt es für alle bis jetzt gesichteten UFOs natürliche Erklärungen?


In den gängigen Mainstream-Medien wie TV und Zeitungen, finden sich nur sehr selten Berichte über UFO-Sichtungen, und wenn es dann doch mal der Fall ist, wird auf natürliche Erklärungen verwiesen. Die wären dann z.B. Wetterballons, Sternschnuppen, Flugzeuge oder Hubschrauber die unter bestimmten Bedingungen Licht reflektieren, Wolken die bei passender Form und entsprechenden Lichtverhältnissen wie eine "Fliegende Untertasse" aussehen, oder einfach nur gefakete Videos und Fotos. Fakt ist, dass sich die meisten Sichtungen von vermeintlich unbekannten Flugobjekten, tatsächlich auf diese o.ä. Erklärungen begründen lassen. Wer trotzdem an Besuche von UFOs außerirdischen Ursprungs glaubt, wird von manchen Menschen deswegen belächelt. Aber ist das gerechtfertigt?

Wenn man sich offen mit dem Thema auseinandersetzt und nicht einseitig recherchiert, stellt man entgegen der gängigen Darstellung es gäbe für UFO-Sichtungen immer natürliche Erklärungen, sehr schnell fest, dass sich das nicht immer so einfach festlegen lässt. Es gibt durchaus belegte Fälle, für die es keine natürlichen Erklärungen gibt und die sich den uns bekannten Gesetzmäßigkeiten entziehen. Einige Beispiele habe ich auf dieser Seite zusammengefasst:

Am 27. September 2010 versammelten sich sieben ehemalige Offiziere der US-Luftwaffe im Washingtoner National Press Club, um von UFO-Sichtungen über militärischen Atomanlagen zu berichten. Der Organisator der Presskonferenz Robert Hastings sagte: „Außerirdische scheinen sich für das weltweite atomare Wettrüsten zu interessieren und haben vielleicht eine Botschaft für die Menschheit.“

Pressekonferenz 'UFOs und Atomwaffen'




2010 besuchte der amerikanische Filmemacher Randall Nickerson das südliche Afrika um eine Dokumentation über einen interessanten Sichtungsfall zu drehen, der sich 1994 in der Ariel School in Ruwa, Simbabwe abspielte. Dort beobachteten 62 Kinder zwischen 8 und 12 Jahren, während ihrer morgendlichen Schulpause, ein UFO und seltsame Wesen.

62 Kinder begegnen UFO mit Wesen in Afrika




Der ehemalige Radaroperator Nis Krogh arbeitete in den 70er Jahren bei einem Radarstützpunkt der dänischen Luftwaffe in Bækskov. In einem Interview mit Exopolitik Dänemark bestätigt Krogh die Radarerfassung eines festen Objektes just zu dem Zeitpunkt, an dem auch der dänische Polizeibeamte Evald Maarup nach eigenen Angaben ein UFO sah.

Dänischer Radarlotse bestätigt UFO-Sichtung durch Polizeibeamten




Man sollte sich also nicht allzu einseitig mit dem Thema auseinandersetzen, und das gilt sowohl für Pro- sowie auch für Contra-Argumente. Natürlich ist die Vorstellung, dass (regelmäßig) außerirdische Wesen unseren Planeten besuchen, ein faszinierender Gedanke. Aber das sollte einen nicht von einer objektiven Sichtweise ablenken. Eine objektive Vorgehensweise ist, als erstes Erklärungen zu suchen, die sich durch unser jetziges Wissen und den derzeitigen Stand von Technik und Wissenschaft erklären lassen. Danach analysieren, ob sich diese Erklärungen des "Phänomens" belegen lassen. Denn nur die theoretische Möglichkeit EINER natürlichen Erklärung, belegt noch nicht, dass DIESE auch die wirklich richtige ist, oder nicht doch etwas anderes dahinter steckt.












Homepage | Computer, Technik und Internet | Auto und Verkehr | Bücher, Filme und TV | Games | Musik und Events | Ernährung und Gesundheit | Rezepte | Phänomene und Grenzwissen | Religion und Weltanschauung | Mensch, Tier und Umwelt | Wissenswertes | Fotos und Wallpaper | Zitate | Forum | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü