Erwähnenswertes


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Das perfekte Steak

Ernährung und Gesundheit > Wissenswertes


Wie brät man das perfekte Steak?



Es gibt verschiedene Arten ein Steak zuzubereiten, da ist es Geschmackssache welche einem am ehesten zusagt, bzw. wie einem das Steak am besten schmeckt. Da gibt es "roh" (raw), "blutig" (rare, englisch), "rosa" (medium) und "gut durch" (welldone). Auf dieser Seite finden Sie Anleitungen, mit denen die von Ihnen gewählte Variante perfekt gelingt.

Ein paar Grundlagen:

Steaks sollten vor dem Braten trockengetupft werden, dann spritzt das Öl weniger.

Gefrorenes Fleisch sollte möglichst langsam aufgetaut werde, dadurch wird es weniger von den Eiskristallen beeinträchtigt und behält seine Konsistenz. Im Idealfall lässt man Fleisch im Kühlschrank auftauen, dafür eine Mikrowelle zu benutzen ist die schlechteste Wahl.

Wenn man mit dem Braten beginnt, muss die Pfanne bereits voll aufgeheizt sein. Auf keinen Fall sollte man das Steak vorher in die Pfanne legen! Es sollte nicht mehr Öl als nötig verwendet werden, wieviel nötig ist, hängt von der Art und Beschichtung der Pfanne ab. Für dunkle Fleischsorten kann der Drucktest eine Hilfe sein.


Die Angaben hier beziehen sich auf 3 bis 4 cm dicke Steaks und können dementsprechend variieren.

Roh - raw
Das Fleisch ist innen noch roh und hat nur außen eine dünne Bratkruste. Es ist weich und gibt beim Drücken stark nach. Dazu muss es von jeder Seite ca. eine Minute angebraten werden.

Blutig - rare - englisch
Das Steak ist nur im Kern noch roh, der Rest ist zartrosa und es hat außen eine dünne Bratkruste. Es fühlt sich auf Fingerdruck elastisch an. Angebraten wird es hierzu ca. 1,5 bis 2 Minuten je Seite.

Rosa - medium
Das Fleisch ist bis zum Kern durchgehend rosa. Dazu wird das Steak von jeder Seite ca. eine Minute angebraten und unter mehrmaligen Wenden bei geringerer Temeperatur ungefähr 3 Minuten weitergebraten. Auf Druck gibt es weniger nach und man spürt mehr Widerstand.

Durchgebraten - well done
Das Steak ist bis zum Kern durchgebraten, das Fleisch hat eine helle Farbe, gibt auf Druck weniger nach und fühlt sich fest an. Man brät es von jeder Seite eine Minute an und lässt es bei verminderter Temperatur 4 bis 5 Minuten weiterbraten und wendet es dabei mehrmals.

>> Schreib was dazu im Forum <<






Homepage | Computer, Technik und Internet | Auto und Verkehr | Bücher, Filme und TV | Games | Musik und Events | Ernährung und Gesundheit | Rezepte | Phänomene und Grenzwissen | Religion und Weltanschauung | Mensch, Tier und Umwelt | Wissenswertes | Fotos und Wallpaper | Zitate | Forum | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü