Erwähnenswertes


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Das deutsche Reinheitsgebot

Ernährung und Gesundheit > Wissenswertes


14. Mai 2010

Was darf ins deutsche Bier?


Das deutsche Reinheitsgebot ist das ist das älteste immer noch verwendete Lebensmittelrecht. Es legt fest, dass in das deutsche Bier nur vier Zutaten dürfen, erlaubt sind Wasser, Malz, Hopfen und Hefe.

Verkündet wurde das Gebot am 23. April 1516 von Herzog Wilhelm IV. vor dem Landständetag zu Ingolstadt, es ist damit die älteste nahezu unverändert gültige lebensmittelrechtliche Vorschrift der Welt.

Seit dem vorläufigem Biergesetz vom 29.Juli 1993, gibt es weitere detailiertere Richtlinien, die festlegen wie Bier hergestellt werden darf.

Während das Reinheitsgebot festlegt, welches Bier mit dem Prädikat "Gebraut nach dem deutschen Reinheistgebot" verkauft werden darf, legt das vorläufige Biergesetz fest, nach welchen Richtlinien gebraut werden muss, damit die Bezeichnung "Bier" zulässig ist.



Datum: 03. Jan 2011 23:25:31

Name: frank

Kommentar: da schliess ich mich an!

----------------------------------------------------------------------

Datum: 22. Dec 2010 21:15:17

Name: Braumeister

Kommentar: Ein Prost auf das deutsche Bier!

----------------------------------------------------------------------

Homepage | Computer, Technik und Internet | Auto und Verkehr | Bücher, Filme und TV | Games | Musik und Events | Ernährung und Gesundheit | Rezepte | Phänomene und Grenzwissen | Religion und Weltanschauung | Mensch, Tier und Umwelt | Wissenswertes | Fotos und Wallpaper | Zitate | Forum | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü